fahrende Bierkiste – Elektrik planen

Dieser Artikel ist Teil 43 von 49 in der Reihe Fahrende Bierkiste

fahrende Bierkiste SchaltplanIch wurde schon einige Male nach einem Schaltplan zum Anschließen des Motors gefragt. Mittlerweile bin ich auch an dem Punkt angekommen, die Elektrik meiner fahrenden Bierkiste zu planen. Hier jetzt also mein Plan für die Elektrik einer fahrenden Bierkiste.

Dieser basiert natürlich auf den Bauteilen, die ich verwende. Andere Teile benötigen entsprechende Anpassungen.

Außerdem ist das jetzt nur der Teil der Elektrik, der zum Fahren nötig ist. Ich möchte später auch noch eine Lichtanlage verbauen. Diese ist jetzt aber der Einfachheit halber nicht abgebildet. Allerdings habe ich schon ein paar Vorkehrungen dafür getroffen. Der Sicherungskasten mit zwei noch unbelegten Sicherungen ist ein Teil davon.

Der Plan ist eigentlich recht selbsterklärend. Ich werde trotzdem einfach mal alle Teile durchgehen und die Anschlüsse beschreiben.

Fangen wir oben links an. Der Startknopf ist in die rechte Armatur integriert. Der 6-polige Stecker ist für die anderen Funktionen und wird hier noch nicht benötigt. Übrig bleibt eine grüne Ader mit Rundstecker. Diese ist beim Drücken des Startknopfs mit Masse verbunden.

Aus dem Zündschloss kommen vier Kabel. Das Grüne kommt an Masse. Das Rote über die erste Sicherung an Batterie-Plus.
Das Schwarze Kabel ist dann Zündungs-Plus und wird mit der zweiten Sicherung verbunden.
Das Schwarz-Weiße Kabel wird in der Off-Position mit Masse verbunden und geht an den Kill-Eingang der CDI.

Der Not-Aus Schalter hat zwei Positionen, „An“ und „Aus“. In der „An“-Position werden die beiden mit I bezeichneten Anschlüsse verbunden. In der „Aus“-Position die M Anschlüsse.
So lässt sich ein alternatives Kill-Signal an die CDI schicken.
Durch Zwischenschalten in die Startknopfleitung lässt sich der Anlasser nur dann betätigen, wenn der Not-Aus Schalter in der „An“ Position ist.

fahrende Bierkiste Schaltplan
CDI

Die CDI hat fünf Anschlüsse. Wenn man den Stecker der CDI so ansieht, dass der Rastmechanismus oben ist sind das Folgende:
Oben links, der Eingang für das Pickup-Signal vom Motor.
Oben Mitte, leer.
Oben rechts, Ausgang zur Zündspule.
Unten links, Masse
Unten Mitte, Kill-Eingang
Unten rechts, AC-Spannungsversorgung vom Motor.
Wenn man den Stecker, der in die CDI führt von vorne ansieht, sind die Anschlüsse natürlich spiegelverkehrt.

Die Zündspule hat zwei Leitungen. Die Grüne wird mit Masse verbunden. Die andere, bei mir Schwarz-Gelbe geht an den entsprechenden Ausgang an der CDI.

fahrende Bierkiste Schaltplan
Regler

Die Anschlüsse des Reglers sind wie folgt (Kühlrippen nach oben):
Oben links, zu Batterie-Plus (wie beim Zündschloss über die erste Sicherung).
Oben rechts, gelbe Leitung vom Motor.
Unten links, weiße Leitung vom Motor.
Unten rechts, Masse.
Die weiße und gelbe Leitung vom Motor führen Wechselstrom, der dann im Regler gleichgerichtet wird.

An meinem Motor gibt es einen großen 4-fach Stecker, einen kleinen 6-fach Stecker und eine grüne Leitung mit Rundstecker.
Die grüne Leitung wird an Masse angeschlossen.
Der kleine 6-fach Stecker ist für eine Ganganzeige und wird deshalb erst mal nicht benötigt.
Die gelbe und weiße Leitung geht zum Regler, wie eben beschrieben.
Die Blau-Weiße Leitung ist das Pickup-Signal und geht an den entsprechenden Eingang an der CDI.
Das Schwarz-Rote Kabel ist für die Spannungsversorgung der CDI.

Mein Sicherungskasten fasst vier Sicherungen.
Die ganz rechte ist die Hauptsicherung und wird zwischen Batterie-Plus und das Zündschloss eingesetzt.
Die zweite Sicherung von rechts sichert die Leitung für geschaltetes Plus.
Die anderen zwei Sicherungen sind noch unbelegt.

Vom Minus-Pol der Batterie geht ein dickes schwarzes Kabel an den Rahmen. Die grünen Masse-Leitungen sollten am besten auch direkt mit dem Minus-Pol verbunden werden (nicht eingezeichnet).
Das rote Kabel zur ersten Sicherung habe ich ja bereits erklärt.
Ein zweites dickes Kabel geht vom Plus-Pol zum Starterrelais und wird an eine Klemme angeschraubt.

An den zweiten Schraubanschluss des Starterrelais wird das Kabel vom Anlasser geschraubt.
Die zwei dünnen Leitungen dienen zur Ansteuerung des Relais.
Ich verbinde eine Leitung mit geschaltetem Plus. Der Anlasser soll ja nur in eingeschaltetem Zustand funktionieren.
Die zweite Leitung bekommt über Not-Aus Schalter und Startknopf geschaltete Masse.
So funktioniert der Anlasser nur wenn die Zündung eingeschaltet, der Not-Aus Schalter auf Run steht und der Startknopf gedrückt wird.

fahrende Bierkiste Schaltplan
nochmal der fertige Schaltplan

So, das war jetzt viel Text, der durch ein einfaches Bild dargestellt wird.
Die Umsetzung folgt dann in zwei Wochen. Solange könnt ihr mir also noch mitteilen wenn ihr einen Fehler findet oder sonst einen Verbesserungsvorschlag habt.
Ich kümmere mich jetzt erst mal um die Benzinleitung. Ohne die läuft der Motor nämlich auch nicht.

Also bis nächste Woche.

<< fahrende Bierkiste – Elektrische Bauteilefahrende Bierkiste – Benzinleitung >>
Dieser Artikel ist Teil der Reihe Fahrende Bierkiste
  1. Projekt: Fahrende Bierkiste
  2. Motor und Räder für die fahrende Bierkiste
  3. Fahrwerksteile für die fahrende Bierkiste
  4. Die restlichen Teile für die fahrende Bierkiste
  5. Bauplan für meine fahrende Bierkiste
  6. Fahrende Bierkiste – Vorderachskonstruktion
  7. Fahrende Bierkiste – Hinterachse
  8. Fahrende Bierkiste – Lenkung
  9. Fahrende Bierkiste – Motorhalter
  10. Rahmenteile für die fahrende Bierkiste fertigen
  11. Befestigung der Bremsscheibe
  12. Fahrende Bierkiste Hilfsrahmen
  13. Noch ein Bremsenproblem
  14. Auspuff für die fahrende Bierkiste
  15. fertiges CAD-Modell
  16. Doch noch ein paar Änderungen
  17. Technische Zeichnungen
  18. Grundrahmen schweißen
  19. Haltebleche an den Rahmen schweißen
  20. Mehr Stahl für die fahrende Bierkiste
  21. Weiter schweißen an der fahrenden Bierkiste
  22. Edelstahl für den Auspuff
  23. Noch mehr Teile für die fahrende Bierkiste
  24. Dreharbeiten für die Vorderachse
  25. Vorderachsstummel drehen
  26. Lenkstange fertigen
  27. Vorderachse schweißen
  28. Rahmen fertig schweißen
  29. Hilfsrahmen bauen
  30. Fahrende Bierkiste: Vorläufiger Zusammenbau
  31. Bremsscheibenaufnahme fertigen
  32. fahrende Bierkiste Hinterachse Zusammenbau
  33. Auspuffbau Vorbereitung
  34. fahrende Bierkiste – Auspuff schweißen
  35. fahrende Bierkiste – Schalldämpfer montieren
  36. Tank und Benzinpumpe montieren
  37. fahrende Bierkiste – Sitz Teil 1
  38. fahrende Bierkiste – Sitz Teil 2
  39. fahrende Bierkiste – Batteriehalter
  40. Armaturen montieren
  41. fahrende Bierkiste – Zündschloss
  42. fahrende Bierkiste – Elektrische Bauteile
  43. fahrende Bierkiste – Elektrik planen
  44. fahrende Bierkiste – Benzinleitung
  45. fahrende Bierkiste verkabeln
  46. fahrende Bierkiste erster Start
  47. fahrende Bierkiste – Kette und Bremsleitung
  48. Was kostet eine fahrende Bierkiste?
  49. fahrende Bierkiste – Ganganzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.