Bluetooth nachrüsten – Audi A3 8P

Das Bose Sound System in meinem Audi A3 klingt ja ganz gut. Allerdings spielt es Musik nur über Radio und von CD. Und wer hat heutzutage noch eine CD-Sammlung? Ich jedenfalls nicht. Ich möchte aber das Originalradio, insbesondere auch wegen des Bose Systems, behalten. Es muss also eine mit dem Serienradio kompatible Nachrüstlösung her. Am flexibelsten ist da natürlich eine Verbindung über Bluetooth. Die eigene Musiksammlung hat man sowieso direkt auf dem Smartphone dabei oder beispielsweise auch über Spotify. Anschlussmöglichkeiten für USB-Sticks oder ein AUX-Kabel wären natürlich auch wünschenswert. Hier zeige ich euch, was ich beim Radio in meinem A3 nachgerüstet habe.

Unter den vielen möglichen Geräten, die man so im Internet findet haben mir die Lösungen von USB-Nachruesten.de am besten gefallen. Dort findet man Nachrüstmöglichkeiten für viele Radios von Audi, VW, Seat und Skoda. Meinen oben genannten Anforderungen entspricht das USBN17 Interface vollkommen. Dazu bietet es noch die Möglichkeit ein Mikrofon anzuschließen und somit auch gleich eine Freisprecheinrichtung nachzurüsten. Der Einbau, zumindest für die Bluetooth-Funktion, ist in wenigen Minuten erledigt. Also los geht’s.

Platz finden

Als erstes muss ein Platz für das kleine Kästchen gefunden werden, welches dann mit dem Radio verbunden wird. Genug ungenutzten Platz habe ich unter der Ablagefläche vorne in der Mittelkonsole gefunden. Um die Ablagefläche zu entfernen muss erst die schmale Blende vorne entfernt werden.

Dann kann auch die Ablage nach oben herausgehebelt werden.

Einbau der USB und Bluetooth Box

Um das Radio zu demontieren benötigt man das passende Entriegelungswerkzeug. Diese werden in die Schlitze unten am Radio eingeschoben und das Radio somit entriegelt. Wie auf dem Bild zu sehen ist, müssen dabei die flachen Seiten der Werkzeuge nach außen zeigen. Gleichzeitig rasten die Haken im Radio ein, sodass dieses dann mit den Werkzeugen herausgezogen werden kann.

Dann kann auch schon das Verbindungskabel angeschlossen werden. Für eine optimale Funktion sollte das Kabel mit der dafür vorgesehenen Öse mit Masse verbunden werden. Praktischerweise befinden sich neben dem Antennenanschluss am Radio zwei Schrauben, die dafür genutzt werden können.

Da die Originalverkabelung in einem Block ins Radio geführt wird, benötigt man ein Verteilerkabel. Durch dieses bekommt man die Möglichkeit den blauen Stecker des USBN17 Interface in das Radio zu stecken. Da in meinem Audi kein CD-Wechsler verbaut ist, sind die entsprechenden Pins im Kabelbaum sowieso nicht belegt. Es stört also auch nicht, dass der Teil des Verteilerkabels einfach frei bleibt.

Das Kabel kann einfach hinter dem Klimabedienteil nach unten geführt und in das Kästchen gesteckt werden.

Dann nur noch die Abdeckungen wieder einclipsen und das Radio in den Schacht zurück schieben. Dabei natürlich darauf achten, dass die Kabel hinten nicht gequetscht werden.

Fazit

Der Einbau des Interfaces ist in wenigen Minuten erledigt. Wer nur Bluetooth nachrüsten will ist damit also schon fertig. Für die oben angesprochenen zusätzlichen Funktionen ist natürlich noch etwas mehr Aufwand erforderlich. Das werde ich irgendwann in Zukunft noch angehen. Für den Anfang freue ich mich erst mal darüber, dass ich mein Smartphone einfach über Bluetooth mit dem Autoradio verbinden kann. Das Interface gibt sich für das Radio als CD-Wechsler aus. Dementsprechend muss auch am Radio auf “CD” gedrückt werden, um das USBN17 auszuwählen. Dann muss nur das Gerät “USB-Nachrüsten.de” gekoppelt werden und schon steht die Verbindung. Mein Smartphone verbindet sich nun jedes mal von alleine mit dem Interface sobald ich in Reichweite bin und das Radio mit CD-Wechsler-Funktion eingeschaltet ist.

One thought on “Bluetooth nachrüsten – Audi A3 8P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.