Innenraumfilter wechseln – Audi A3 8P

Dass zur Wartung des Motors auch der Luftfilterwechsel gehört, ist den meisten Autofahrern bewusst. Doch auch die Insassen mögen lieber frische, gefilterte Luft. Genau dafür haben praktisch alle Autos einen Innenraumfilter, auch Pollenfilter oder Staubfilter genannt. Hier zeige ich euch, wie der Innenraumfilter beim Audi A3 8P gewechselt wird.

Für den neuen Filtereinsatz empfehle ich auf jeden Fall die Variante mit Aktivkohlefilter zu nehmen. Diese kostet nur ein paar Euro mehr, als ein Filtereinsatz ohne Aktivkohle. Mehr Informationen zum Aufbau und zur Funktionsweise der Pollenfilter hat der ADAC in einem Artikel über Innenraumfilter zusammengetragen.

Beim Audi A3 8P versteckt sich der Innenraumfilter hinter dem Handschuhfach. Um den Filter zu Wechseln muss als Erstes die Dämmmatte im Beifahrerfußraum entfernt werden. Dazu werden zunächst die Schraubclips, wie hier in der Mitte einer zu sehen ist, entfernt. Dann kann die Dämmmatte abgenommen werden.

Zum Vorschein kommt eine Plastikklappe. Falls diese angeschraubt ist, müssen die Schrauben natürlich gelöst werden. Serienmäßig sind keine Schrauben vorhanden. Diese werden nur benötigt falls der Deckel sonst nicht mehr hält.
Auf dem Deckel ist ein großer Pfeil abgebildet, welcher die Richtung anzeigt in die der Deckel zum Lösen geschoben werden muss.

Dahinter kommt auch schon der Pollenfilter zum Vorschein.

Dieser kann dann nach unten herausgezogen werden. Dabei sollte man sich die Einbaurichtung merken.
Auch hier wieder gut zu sehen, der Wechsel war wirklich nötig.

Wie auch beim Motorluftfilter sollte der Schacht für den Filtereinsatz gründlich gereinigt werden, bevor der neue Innenraumfilter eingesetzt wird.

Der Deckel muss zum Einbau natürlich entgegen der Pfeilrichtung geschoben werden.

Dann die Dämmmatte wieder montieren und schon ist der Wechsel des Innenraumfilters fertig.

Wie ihr seht, ist auch der Wechsel des Innenraumfilters kein Hexenwerk. Es wird noch nicht einmal Werkzeug für den Wechsel benötigt. Ich wünsche euch also viel Erfolg beim Nachmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.