Blinkerflüssigkeit wechseln – Golf III

Golf III BlinkerflüssigkeitWie auf dem Bild zu sehen ist, ist der Füllstand der Blinkerflüssigkeit beim linken Blinker viel zu niedrig.

Es ist wichtig auf den korrekten Blinkerflüssigkeitsstand zu achten, da bei zu niedrigem Flüssigkeitsstand nicht nur die Birnen schneller verschleißen sondern auch die Blinker aus dem Takt geraten können. In Extremfällen kann es sogar zum kompletten Ausfall der Blinker kommen, weshalb man auch oft Autos sieht die beim Abbiegen oder Spurwechsel nicht blinken. Vor allem BMWs haben damit oft Probleme.

Da der Wechsel der Blinkerflüssigkeit nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, habe ich das schnell erledigt. Hier zeige ich euch wie das geht.

Als Erstes muss der Blinker demontiert werden.
Dazu entfernt man zuerst die Abdeckung neben dem Blinker.

Golf III Blinkerflüssigkeit

Anschließend kann der Blinker selbst herausgenommen werden, indem man die Metalllasche zusammendrückt.

Golf III Blinkerflüssigkeit

Die Fassung der Birne wird um 45° gedreht und kann dann entnommen werden.

Golf III Blinkerflüssigkeit

Golf III Blinkerflüssigkeit

Golf III Blinkerflüssigkeit

Die alte Blinkerflüssigkeit darf nicht einfach in den Abfluss gekippt werden. Ich habe sie zu der alten Kühlflüssigkeit geschüttet, die ich beim Tausch des Zylinderkopfs aufgefangen habe.

Golf III Blinkerflüssigkeit

In der Werkstatt meines Vertrauens habe ich mir neue Blinkerflüssigkeit in eine alte Wasserflasche füllen lassen. Die meisten Werkstätten machen das für ein paar Euro in die Kaffeekasse. Fragt einfach mal nach.

Golf III Blinkerflüssigkeit

Das Blinkergehäuse wird bis zum Rand mit Blinkerflüssigkeit gefüllt.

Golf III Blinkerflüssigkeit

Dann kann die Birne wieder eingebaut werden.

Golf III Blinkerflüssigkeit

Zum Schluss nur noch den Blinker und die Abdeckung daneben wieder einclipsen.

Golf III Blinkerflüssigkeit

Fertig. So sieht das doch schon viel besser aus.

Golf III Blinkerflüssigkeit

One thought on “Blinkerflüssigkeit wechseln – Golf III

  1. Also bei meinem Golf 3 Modell (1998) haben die wohl das Blinkerwasser in die Blende der Abschleppöse verlegt (nebenan) und die Birne wird wohl von dort aus mit Wasser versorgt. Warum auch immer…
    Da das Teil ja keine Öffnung hat, verstehe ich nicht, wie man da Flüssigkeit einfüllen kann. Die eine Seite war halb voll, die andere ist leer. alle Blinker gehen aber bisher.
    Um mir den Stress zu sparen bin ich auf Wasserfreie schwarze Blinker und -blenden umgestiegen, die auch ganz schick aussehen.

    Ich kenn den Scherz, ich fand es aber echt interessant, was ich gefunden hab, dass in so einer Blende irgendwie Wasser (mit Schmutzpartikel) reingekommen ist und das Wasser tritt nirgendwo aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.