Spurstangenkopf wechseln am Golf 3

Nur weil ich jetzt ein “neues” Auto habe, heißt das nicht dass ich meinen Golf 3 nun nicht mehr in Stand halte. Bei der letzten Hauptuntersuchung ist aufgefallen, dass die Spurstangenköpfe minimal Spiel haben. Ein paar Monate später ist es nun aber wirklich nötig, den linken Spurstangenkopf zu wechseln. Also los geht’s.

Alten Spurstangenkopf ausbauen

Als Erstes muss das Auto vorne aufgebockt werden. Und zwar nicht nur mit dem Wagenheber, sondern auf Unterstellböcken, damit das Auto wirklich stabil steht. Hinter dem Vorderrad ist eine kleine blaue Ecke einer der Böcke zu sehen.

Um an den Spurstangenkopf zu kommen muss natürlich das Rad runter. Die Verschraubung wird mit WD40 eingesprüht, damit sie sich leichter lösen lässt.

Als nächstes kann die Kontermutter gelöst werden. Die zwei Flächen am Spurstangenkopf können zum gegenhalten mit einem zweiten Schlüssel genutzt werden. Nach dem Lösen lasse ich die Kontermutter an ihrer Position. Somit habe ich einen Richtwert, wie weit der neue Spurstangenkopf später aufgeschraubt werden muss.

Dann noch die Mutter unten am Spurstangenkopf lösen.

Und schließlich den Spurstangenkopf mit einem Abdrückwerkzeug aus dem Konus pressen. Dann kann der Spurstangenkopf einfach runtergedreht werden.

Neuen Spurstangenkopf einbauen

Wie vorhin schon erwähnt, lasse ich die Kontermutter als Referenz in ihrer Position. Zusätzlich ist es gängige Praxis, beim Abdrehen des Spurstangenkopfs die Anzahl der Umdrehungen zu zählen, um dann den neuen Spurstangenkopf mit der gleichen Anzahl Umdrehungen aufzuschrauben.

Natürlich wird zum Befestigen die neue mitgelieferte Mutter verwendet. Diese wird mit einem Drehmoment von 35 Nm angezogen. Die Kontermutter an der Spurstange soll 50 Nm bekommen. Allerdings habe ich keinen Drehmomentschlüssel mit Gabelschlüssel, sodass ich mich hier auf mein Gefühl verlassen muss. Die Kontermutter muss allerdings später von der Werkstatt sowieso noch mal gelöst werden, um die Spur richtig einzustellen.

Abschluss

Zum Schluss nur noch wie gewohnt das Rad montieren und das Auto wieder ablassen.

Die oben genannten Methoden um die Richtige Position des Spurstangenkopfs zu erhalten sind natürlich nur grobe Richtwerte. Nach dem Wechsel eines Spurstangenkopfes sollte auf jeden Fall die Spur von einer Fachwerkstatt vermessen und eingestellt werden. Andernfalls werden sich die Vorderreifen sehr schnell einseitig abfahren. Da die Achsvermessung mit nicht ganz unerheblichen Kosten, im Vergleich zu den Materialkosten, verbunden ist, wechsle ich auch gleich noch den Spurstangenkopf auf der anderen Seite.

Fazit

Vorausgesetzt die Muttern lassen sich alle gut lösen, ist der Wechsel der Spurstangenköpfe wirklich nicht schwierig und auch in kurzer Zeit erledigt. Leider kommt man nicht ganz ohne Werkstatt aus, da die Spur nach dem Wechsel auf jeden Fall vermessen werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.