Sportster Vergaser ausbauen

Keihin CV Vergaser
der ausgebaute Vergaser

Über die letzten Jahre lief der Motor meiner Sportster von Jahr zu Jahr schlechter. Genauer gesagt eigentlich nur dann, wenn ich wenig oder gar kein Gas gegeben habe. In allen Fahrsituationen in denen man mit etwas mehr Gas fährt lief der Motor eigentlich ganz ordentlich. Trotzdem dachte ich mir, es ist an der Zeit mal den Vergaser auszubauen und einer Reinigung zu unterziehen. Gesagt, getan und deshalb zeige ich euch jetzt wie ihr den Vergaser ausbaut.

Als erstes müssen natürlich die Teile weg, die den Zugang zum Vergaser blockieren. Also Luftfilterdeckel und Luftfilter abbauen.

Sportster Luftfilter ausbauen
Luftfilterdeckel und Luftfilter abbauen

Als nächstes muss die Luftfilterrückplatte weichen. Dazu die zwei Schrauben, die ihr oben seht, mit einem Inbus lösen. Ich dachte fast, dieses Projekt scheitert schon bevor es richtig angefangen hat. Die Schrauben waren mit Schraubensicherung so festgeklebt, dass ich sie beinahe nicht auf bekommen hätte.

Sportster Luftfilterrückplatte ausbauen
Luftfilterrückplatte ausbauen
Sportster Vergaser zerbrochener Benzinschlauchanschluss
der zerbrochene Benzinschlauchanschluss

Jetzt muss der Benzinschlauch abgezogen werden. Hier habe ich dummerweise zu viel Gewalt angewendet und den Benzinschlauchanschluss abgebrochen. Wie ich gelesen habe, ist das wohl ein häufig auftretendes Problem. Ihr könnt das aber vielleicht vermeiden, wenn ihr nicht wie ich versucht die Schlauchschelle irgendwie aufzubiegen. Nehmt stattdessen gleich eine Beißzange und zwickt die Schelle ab.

Bevor ihr jetzt die Gaszüge am Vergaser aushängen könnt, müssen diese oben an der Armatur gelöst werden. Dazu löst ihr einfach die Kontermuttern an den Verstellern und dreht die Versteller dann so, dass sich die Gaszüge lockern.

Sportster Gaszüge lösen
Gaszüge lösen
Sportster Vergaser Züge aushängen
Züge am Vergaser aushängen

Jetzt solltet ihr auf der anderen Seite des Motorrads den Chokezug abschrauben. Ich dachte mir ich kann mir diesen Schritt sparen. Stattdessen habe ich mir damit unnötig die Arbeit erschwert. Dazu einfach die große Mutter etwas lösen, dann kann der Zug nach unten aus der Halterung genommen werden.

Sportster Chokezug aushängen
Chokezug aushängen

Jetzt könnt ihr die restlichen Schläuche vom Vergaser abziehen und den Chokezug vom Vergaser abschrauben.

Sportster Vergaser Chokezug lösen
Chokezug am Vergaser lösen

Wenn ihr alle Schläuche und Züge vom Vergaser gelöst habt, könnt ihr jetzt den Vergaser vom Ansaugstutzen abziehen. Damit kein Dreck in den Motor kommt solltet ihr den Ansaugstutzen mit einem Tuch verschließen.

Sportster Ansaugkrümmer stopfen
nachdem der Vergaser ausgebaut ist, sollte das Loch verschlossen werden

Den ausgebauten Vergaser könnt ihr jetzt, für die weiteren Schritte mit zur Werkbank nehmen.

Keihin CV Vergaser
der ausgebaute Vergaser

Nächste Woche zeige ich euch dann wie der abgebrochene Benzinschlauchanschluss ersetzt und die Reinigung durchführt wird.
Bis dahin würde mich interessieren, ob ihr euren Vergaser auch schon mal einer Reinigung unterzogen habt und wie sich das dann auf das Laufverhalten des Motors ausgewirkt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.